Abfliegen 2023

Am 30. Dezember 2023 fand das traditionelle Abfliegen als Abschluss der Saison statt, das wie gewohnt „den harten Kern“ der Flugmodellsportvereinigung Vest auf das Fluggelände in der Ried lockte.

Trotz des moderaten Wetters, nach kurzer Flugzeit begannen die Finger der Piloten kalt zu werden und verlangten nach einem heißen Glühwein, den es festzuhalten galt. So wärmten die heißen Tassen die Finger und der flüssige Inhalt den Rest des Körpers von innen. Hierbei gab es auch eine alkoholfrei Variante – sicher ist sicher…

Ca. 25 Mitglieder waren vor Ort und auch die obligatorischen Würstchen vom Grill fanden in gewohnter Weise ihre Anhänger.Bei ausgezeichneter Stimmung wurde gefachsimpelt und das ein oder andere Weihnachtsgeschenk erörtert, das spätestens bei wärmeren Temperaturen nach der entsprechenden Bauzeit (was bietet sich da besser an als die kalte, dunkle Jahreszeit) auch den Jungfernflug im Kreis der Vereinskollegen erleben wird.

Auch für 2024 stehen wieder einige Veranstaltungen an – vereinsintern und mit Gästen bzw. Zuschauern. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Modellflugsaison und eine rege Teilnahme, insbesondere der zahlreichen Gastpiloten, die unserem Verein als Bereicherung schon seit vielen Jahren die Treue halten. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür!

Weihnachten 2023

Weihnachtsbaum

der Vorstand wünscht Euch zu Weihnachten 2023,

besinnliche Lieder, manch´ liebes Wort,
tiefe Sehnsucht, ein trauter Ort.
Gedanken, die voll Liebe klingen
und in allen Herzen schwingen.
Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft
mit seinem zarten, lieblichen Duft.
Wir wünschen Euch zur Weihnachtszeit
Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit,

und einen guten Start ins neue Jahr 2024

Bauprojekt 2024 - RES Segler

In diesem Winter wird es wieder ein Bauprojekt bei der FSV Vest geben.
Es handelt sich hierbei um einen RES Segler. RES steht dabei für die Ruder, Elevator, Spoiler, d.h. die Modelle werden lediglich über Seiten-, Höhenruder und Bremsklappen gesteuert und die Modelle werden fast ausschließlich aus Holz gebaut. Diese Wettbewerbsklasse erfährt aktuell steigende Beliebtheit und die FSV Vest hat hierzu in diesem Jahr ja auch bereits einen Wettbewerb durchgeführt. Wobei sich solch ein Modell natürlich auch für das gemütliche Thermikfliegen just for Fun eignet.

Die Idee zu diesem Bauprojekt wurde bei Gesprächen auf unserem Modellflugplatz im Sommer 2023 geboren. Als Basis sollte hierbei der NoRES dienen, der bei RC Network als Open Source Projekt veröffentlich wurde. Nähere Infos:

RC-Network: NORES ein norddeutsches Eigenbau GemeinschaftsprojektNORES ein norddeutsches Eigenbau Gemeinschaftsprojekt

Für dieses Modell hatte Norbert Seidel, der Entwickler des Modells auch eine Version mit offener Rohrholmbauweise konstruiert. Bei dieser Bauweise ist der Bauaufwand minimal und es fallen keine aufwendigen Schleifarbeiten für die Erstellung des Tragflächenprofils an. Bei dem Kontakt mit Norbert zur Abstimmung von Details, stellte sich heraus, das er gerade mit einem Kollegen aus der RES Wettbewerbsscene an einer Weiterentwicklung des Modells arbeitet, u.a. auch den Bauaufwand durch Einsatz von Hellingen weiter zu vereinfachen. Die Entwicklung läuft aktuell noch, für die Tragfläche und die Leitwerke sind bereits die ersten Prototypen zur Überprüfung der Konstruktion und der Toleranzen erstellt. Der Rumpf folgt in Kürze und Ziel ist es, noch in diesem Jahr die ersten Flüge durchzuführen.

Im Rahmen der Prototypenerstellung wird durch Norbert Seidel auch eine Baudoku erstellt, auf die Teilnehmer des Bauprojektes dann zurückgreifen können. Vielen Dank an dieser Stelle schon einmal dafür. Hierzu gibt es auf RC Network einen separaten Bauthread:

RC-Network: NORES 2 - Ein EigenbauprojektNORES 2 - Ein Eigenbauprojekt

Das Projekt wird nach den Weihnachtsferien im Rahmen der wöchentlichen Werkstatttermine in der FBW Westerholt umgesetzt.

Update 03.02.2024
Inzwischen ist das Projekt auch angelaufen. Im Werkstatttermin am 02.02.2024 wurde die Teilesätze, zunächst für die Tragflächen, an die Projektteilnehmer ausgehändigt. An dem Projekt beteiligen sich insgesamt 11 Vereinsmitglieder. Beim nächsten Update gibt es dann auch ein paar Fotos, das ist gestern bei dem Gazen Informationsaustausch zu den übergebenen Teilesätzen auf der Strecke geblieben.

14. Großseglertreffen IGG-West in Herten

Diese Veranstaltung ist mittlerweile fester Bestandteil im Veranstaltungsplan zahlreicher Piloten, die uns seit vielen Jahren die Treue halten - herzlichen Dank dafür!

Am 26. und 27. August 2023 sind wieder viele Großsegler- und Schlepperpiloten aus Benelux und Deutschland der Einladung der FSV Vest e.V. gefolgt und haben imposante, teils sehr aufwändige und perfekt gebaute Flieger mit großartigem Finish in Herten präsentiert.

Die Flugzeuge der Schlepppiloten, die teils mit Verbrenner-Motoren bestückt waren, zum Teil aber auch elektrisch angetrieben wurden, waren toll anzuschauen - am Boden und natürlich in der Luft. Die Power dieser Flugzeuge, die geschleppte Segler unglaublich schnell mehrere hundert Meter hoch hinauf in den Himmel befördern, bis dann ferngesteuert die Schleppleinen ausgeklinkt wurden, beeindruckt immer wieder.

Dieses Jahr hat auch das Wetter mitgespielt, teils bewölkt, teils sonnig. Das Feld der Teilnehmer, sowohl Piloten mit Schleppflugzeugen, als auch Piloten der Segler, war an beiden Tages groß. Auch am Sonntag herrschte reger Flugbetrieb bis zum Schluss. Sämtliche Piloten flogen an beiden Tagen sehr sicher, routiniert und absolut entspannt. Aufgrund paralleler Veranstaltungen war der Zuschauerstrom geringer als in den letzten Jahren, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat.

An dieser Stelle gilt unser Dank allen Helfern(-innen), Kuchenspendern(-innen) und natürlich allen Schlepper-Piloten, ohne die eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre, sowie den Segelflugpiloten, die mit ihren Seglern mit Spannweiten von bis zu ca. 8 Metern auch in großer Höhe gut sichtbar für tolle Bilder am Himmel sorgten.

Vereinsfahrt zur Rhön

Vom 7.6. bis zum 11.6. waren wir mit 19 Vereinsmitgliedern zum Hangfliegen in der Rhön.

Bernhard Ulrich übernahm schon zum Ende des letzten Jahres die Organisation der Unterkünfte im Landgasthaus und Landhotel der Familie Kehl.

Für die meisten Piloten ging es früh morgens mit dem PKW los, sodass wir gegen 10 Uhr unsere Unterkunft erreichten. Die Koffer wurden nur schnell auf die Zimmer gebracht, denn der „ Drang zum Hang“ war für uns alle sehr groß. Auf der Wasserkuppe angekommen empfing uns Werner Endberg im Restaurant der Fliegerschule, um uns den Parkausweis incl. Fluggenehmigung für die Abstroda auszuhändigen. Dann ging es mit den Flugmodellen zum Hang um einen freien Platz zu suchen.

Das Wetter war am ersten Tag durchwachsen mit 18° und leicht böigen Wind. Da die meisten Piloten am Hang noch unerfahren waren, mussten sie sich erst an die Umgebung herantasten. Leider gab es durch Unerfahrenheit am Hang auch Schäden an einigen Flugmodellen. Bei der nächsten Reise wird aber alles besser. Am Donnerstag überraschte uns ein heftiger Regenschauer, der uns aber nicht abhielt am Hang zu verweilen. An den restlichen Tagen war es sonnig mit viel Thermik. Das Abendessen nahmen wir an allen Tagen gemeinsam im Landgasthaus der Familie Kehl ein, wo auch ein reger Erfahrungsaustausch stattfand.

Am Abreisetag besuchten noch einige Piloten das Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe. Eine Besichtigung die nicht fehlen durfte.

Fazit: Es war ein schönes verlängertes Wochenende und wir lernen dazu.

Sommerfest der Flugmodellsportvereinigung Vest e. V. am 18.05.2023

Traditionell am Vatertag eines jeden Jahres veranstaltet die FSV Vest e.V. ein Sommerfest mit Flugvorführungen, zu dem auch über die örtliche Presse bzw. Radio Vest alle interessierten Bürger aus Herten und den umliegenden Städten eingeladen wurden.


Dieses Mal hatte es Petrus ausgesprochen gut gemeint mit den Modellflugbegeisterten und allen Ausflüglern, das Wetter war wirklich hervorragend, lediglich etwas böig, und die Mitglieder der FSV Vest e.V. durften nicht nur viele Gastflieger begrüßen, sondern auch viele Interessierte haben das gute Wetter genutzt und den Flugvorführungen beigewohnt.

Insgesamt wurden – über den Tag verteilt – ca. 170 Personen gezählt, die gut gelaunt das Treiben verfolgten.

Bei diesem tollen Wetter haben die Gastpiloten sowie die Mitglieder der FSV Vest e. V. allen Anwesenden gezeigt, was ihre Modelle können; die Piloten glänzten mit hervorragende Flugvorführungen und zeigten ihr ganzes Können.

Beeindruckend waren auch diesmal Hubschraubermodelle, die sowohl mit Scale-Rümpfen dem Original in nichts nachstanden, aber auch „Besenstiel-Helis“, die ideal für Kunstflugfiguren geeignet sind. Hier zeigte sich wieder einmal die Präzision und Detailverliebtheit einiger Piloten, die auch beim Bau alles geben um fantastische Modelle zu realisieren und äußerst präzises Fliegen ermöglichen.

Auch bei den Flugzeugen, sprich Flächenmodellen, gab es unglaublich realistische Nachbauten der manntragenden Vorbilder und wie bei den Heli-Modellen wurden diese großartig von ihren Piloten in der Luft demonstriert.

Hier wurden von Seglern, Schleppmaschinen, Jets, Schaummodellen, Tiefdeckern und Warbirds bis hin zum motorbetriebenen Gleitschirm so ziemlich alles in die Luft gebracht, was fliegen kann.

An dieser Stelle gilt unser Dank neben den Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen insbesondere den Gastfliegern, die mit ihren beeindruckenden Modellen und tollen Flugvorführungen viele Highlights an diesem Tag boten.

Die FSV Vest e. V. würde sich über deren Mitwirken an gleicher Stelle beim nächsten Sommerfest in 2024 sehr freuen – hoffentlich bei ebenso schönem Wetter.

Clubhaussäuberung am 15. April 2023

Da das Clubhaus der FSV Vest nicht im besten Zustand war haben die Vereinsmitglieder Ulli Flühs, Stefan Nabbefeld und Michael Klemmer sich die Zeit genommen und tatkräftig angepackt, um hier Abhilfe zu schaffen und die Behausung wieder auf Vordermann gebracht.



Gemeinsam haben Sie Mitte April die Innenräume gesäubert, entrümpelt und die aussortierten Gegenstände entsorgt - vielen Dank im Namen aller Vereinsmitglieder für den beispielhaften Einsatz, der allen Nutzern des Clubhauses zu Gute kommt!

Anfliegen 2023

Anfliegen am 02. April 2023

Am 02. April fand das traditionelle, jährliche "Anfliegen" statt als offizieller Start in die Modellflugsaison 2023.

Das Wetter war eher bescheiden wie die Bilder zeigen und die anwesenden Vereinsmitglieder trösteten sich mit Fachsimpeln und gemütlichem Beisammensein – natürlich wurde auch geflogen und die Verpflegung tat ihr Übriges.



Winterzeit ist Bauzeit und so werden zahlreiche neue Modelle auch in diesem Jahr wieder am Start sein, die in den Wintermonaten gebaut worden waren und das vielfältige Bild unterschiedlichster Modellarten zusätzlich bereichern.

Der aktuelle Stand der Technik wurde eifrig diskutiert und die breitgefächerten Meinungen zum einen oder anderen Thema sorgten für reichlich Gesprächsstoff – aber das ist das Schöne an so einem facettenreichen Hobby, es gibt sehr viele zielführende Wege und Meinungen und die Vereinsmitglieder geben ihr Bestes.

Die nächste Flugveranstaltung der FSV Vest ist das Sommerfest am Donnerstag, dem 18. Mai 2023 ab 10:00 Uhr auf unserem Flugplatz, wozu wir wieder viele Teilnehmer und willkommene Zaungäste erwarten, deren Interesse für unser schönes Hobby möglicherweise zu neuen Vereinsmitgliedern führen könnte.

Modellflugleiter-Schulung die Zweite

Sven Waltemathe hat sich bereit erklärt eine zweite Modellflugleiter-Schulung durchzuführen.

Termin: 31.05.2023, 19:00 Uhr, Vereinsheim auf dem Flugplatz
Anmeldung: bis zum 18.05.2023 per Mail an svenwaltemathe@arcor.de

Flugplatz- und Flugbetriebsordnung

Flugplatz- und Flugbetriebsordnung für das Flugmodellsportgelände der
Flugmodellsportvereinigung Vest e.V.
Stand 05.04.2023
Findet ihr als PDF im Anhang

Seiten

Flugmodellsportvereinigung Vest e.V. RSS abonnieren