Unser Fliegerkollege Daniel Szkudlarek ist verstorben

Tief betroffen und sehr traurig haben wir die Nachricht vom plötzlichen Tod unseres Flieger-Kollegen Daniel Szkudlarek aufgenommen.
Daniel war seit dem 02.09.1991, damals 10 Jahre, Mitglied unsere Gemeinschaft, im Jahre 2004 Mitglied des Vorstandes und sehr aktiv in der F3B und F3K-Szene unterwegs. Insbesondere Experimente mit neuen Materialien um Modellflugzeuge noch besser zu optimieren und die Weiterentwicklung von Techniken bei Motoren und Fernsteueranlagen hatten es Daniel angetan. Daniel hat eine Menge Prototypen entwickelt, bis hin zu erfolgreichen wettbewerbsfähigen Modellen.
In den letzten Monaten hat Daniel wieder am Vereinsleben teilgenommen und viel seiner Freizeit auf dem Fluggelände verbracht.

Daniels Tod macht uns traurig.

Unsere Gedanken und Beileidsbekundungen sind bei seinen Eltern Ute und Peter die in den Kindestagen den Weg von Daniel in der FSV Vest e.V. mit hohem Einsatz bei allen Gelegenheiten begleitet haben.

für die FSV Vest e.V.
Michael Nitschke

Standardisierte Regeln für Flugmodelle des MFSD

Nachtrag 21.09.2022 : Inzwischen ist jedoch klargestellt, dass nur die alten Schulungsnachweise des DAeC und des DMFV umgeschrieben werden können, nicht jedoch ein beim LBA abgelegter Drohnenführerschein (Lt. Rechtsauskunft vom DAeC und MFSD).

Hallo Kollegen und Kolleginnen,

Wie in der Versammlung am 07.09.2022 angekündigt hier die Abhandlung über die standardisierten Regeln für Flugmodelle des MFSD zum selber nachlesen.
Grundsätzlich gilt, der Schulungsnachweis ist bis zum 31.12.2022 zu erbringen, bzw. hat die Umschreibung von gültigen Drohnenführerschein und Kenntnisnachweisen bis dahin zu erfolgen. Die Umschreibung ist kostenlos behält jedoch das bestehende Ablaufdatum nach 5 Jahren.
Der neuerliche Schulungsnachweis Kostet 26,75€.

Weitere Informationen und Erläuterungen werden im Rahmen der Flugbetriebsleiter-Schulung zur Kenntnis gegeben.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

13. Großseglertreffen IGG-West in Herten

Diese Veranstaltung hat sich nun zum 13. Male wiederholt, sie ist
mittlerweile fester Bestandteil im Veranstaltungsplan zahlreicher
Piloten, die uns seit vielen Jahren die Treue halten - herzlichen Dank
dafür!



Am 27. und 28. August 2022 sind wieder viele Großsegler- und
Schlepperpiloten aus Benelux und Deutschland der Einladung der FSV Vest
e.V. gefolgt und haben imposante, teils sehr aufwändige und perfekt
gebaute Flieger mit großartigem Finish in Herten präsentiert.

Die Flugzeuge der Schlepppiloten, die teils mit Verbrenner-Motoren
bestückt waren, zum Teil aber auch elektrisch angetrieben wurden, waren
toll anzuschauen - am Boden und natürlich in der Luft. Die Power dieser
Flugzeuge, die geschleppte Segler unglaublich schnell mehrere hundert
Meter hoch hinauf in den Himmel beförderte, bis dann ferngesteuert die
Schleppleinen ausgeklinkt wurden, beeindruckt immer wieder und reicht
auch für Kunstflugeinlagen.

Dieses Jahr hat auch das Wetter mitgespielt, teils bewölkt, teils sonnig
– aber trocken. Das Feld der Teilnehmer, sowohl Piloten mit
Schleppflugzeugen, als auch Piloten der Segler, war an beiden Tages sehr
groß.

Das traditionelle gemeinsame Abendessen der Gäste und Mitglieder fand
abends am 27.08.2022 im nahen Gasthof Südfeld (Grillbuffet) statt.

Auch am Sonntag herrschte reger Flugbetrieb bis zum Schluss und die
Stimmung bei allen Anwesenden war bestens. Dazu trug auch das Wetter
bei, teils bewölkt, teils sonnig – aber Hauptsache trocken.

Sämtliche Piloten flogen an beiden Tagen sehr sicher, routiniert und
absolut entspannt. In der Mittagszeit, während der Flugpause für die
Schleppmaschinen mit Verbrennermotor, stärkten sich viele Beteiligte mit
Kuchen, Gegrilltem und Getränken.

An dieser Stelle gilt unser Dank allen Helfern(-innen),
Kuchenspendern(-innen) und natürlich allen Schlepper-Piloten, ohne die
eine solche Veranstaltung gar nicht möglich wäre, sowie den
Segelflugpiloten, die mit ihren Modellen mit Spannweiten von bis zu ca.
8 Metern auch in großer Höhe gut sichtbar für tolle Bilder am Himmel
sorgten.

13. Grosseglertreffen 2022

13. Großseglertreffen
Liebe Mitglieder, liebe Großseglerfreunde!

Nach zweijähriger Pause findet am 27. u. 28.08.2022 nun das 13. Großseglertreffen bei uns statt.
Gastpiloten, die unser Großseglertreffen schon besucht haben, kennen unsere guten Rahmenbedingungen für den realitätsnahen Modellflug mit Flugzeugschlepp.

Unser familiäres Modellsportevent wird von den Modellsportfreunden geschätzt.
Wir hoffen, dass unser Treffen trotz der durch die Pandemie bedingten Pause in der Großseglerszene des Modellflugs weiterhin am letzten Wochenende im August angenommen wird.
Mit unseren Gästen blicken wir auf die gelungenen schönen Veranstaltungen bei uns zurück.

Wir laden also in diesem Jahr nun zu unserem 13. Großseglertreffen zu uns nach Herten ein. Gerne begrüßen wir wieder sowohl unsere Stammgäste ebenso wie auch neue Piloten.
Das traditionelle gemeinsame Abendessen der Gäste und Mitglieder ist abends am 27.08.2022 wiederum im nahen Gasthof Südfeld (Grillbuffet) vorgesehen. Wie in früheren Jahren wird der Verein dafür wieder einen Kostenanteil übernehmen. Wir bedauern es jedoch sehr, dieses wegen der gestiegen Gastronomiepreise leider nicht mehr so günstig wie sonst anbieten zu können. Gleichwohl würden wir uns eine rege Teilnahme wünschen.

Wie auch andere Vereine hoffen wir, dass uns keine erneut aufflammende Pandemie die Durchführung unseres Treffens unmöglich machen wird.

Wir freuen uns schon sehr darauf, viele bekannte Gesichter bei uns wiederzusehen und ebenso auf neue Gäste.

Für die Planung des Großseglertreffens (auch des Abendessens) bitten wir um eine Anmeldung mit einem der nebenstehenden verlinkten Formulare ( Anmeldung als PDF oder als DOCX).

Das Inkasso für das Abendessen übernimmt wie bisher unser Kassierer Heribert Fingerhut ( E-mail : Heribert.Fingerhut@online.de ), Telefon 02361 71937
Für unsere Mitglieder und andere Interessierte steht unser Veranstaltungsplakat hier unten jetzt wieder zum Ausdruck bereit.

Der Vorstand

Schauflugtag am 26.05.2022

Traditionell am Vatertag veranstaltete die FSV Vest e.V. wieder einen
Flugtag, zu dem auch über die örtliche Presse bzw. Radio Vest alle
interessierten Bürger aus Herten und den umliegenden Städten eingeladen
wurden.

Dieses Mal war das Wetter eher durchwachsen, zwar trocken, aber teils
sehr windig. Nichtsdestotrotz haben die Mitglieder der FSV Vest e.V. und
auch die Gastpiloten allen Anwesenden gezeigt, was ihre Modelle können;
die Piloten glänzten mit hervorragenden Flugvorführungen und zeigten ihr
ganzes Können.

Insgesamt wurden – über den Tag verteilt – ca. 150 Personen gezählt, die
gut gelaunt das Treiben verfolgten.

Besonders beeindruckend waren auch diesmal wieder einige große
Hubschraubermodelle, die mit Scale-Rümpfen beeindruckten und von Ihren
Vorbildern kaum noch zu unterscheiden sind. Hier zeigte sich wieder
einmal die Präzision und Detailverliebtheit einiger Piloten, die auch
beim Bau alles geben um fantastische Modelle zu realisieren.



Auch bei den Flugzeugen, sprich Flächenmodellen, gab es unglaublich
realistische Nachbauten der manntragenden Vorbilder und wie bei den
Heli-Modellen wurden diese ebenfalls großartig von ihren Piloten in der
Luft demonstriert. Hier wurden von Seglern, verschiedensten
Motorflugzeugen wir Hoch- und Tiefdecker, Kunstflugmaschinen, Warbirds,
Jets, bis hin zum Hotliner so ziemlich alles zu Schau gestellt bzw. in
die Luft gebracht, was Tragflächen hat.

An dieser Stelle gilt unser Dank neben den Vereinsmitgliedern und deren
Angehörigen insbesondere den Gastfliegern, die mit ihren beeindruckenden
Modellen und tollen Flugvorführungen viele Highlights an diesem Tag
boten und die Veranstaltung bereichert haben.

Die FSV Vest e.V. würde sich über deren Mitwirken an gleicher Stelle
beim nächsten Flugtag in 2023 sehr freuen – hoffentlich bei noch
schönerem Wetter.

Jahreshauptversammlung der Flugmodellsportvereinigung Vest e.V.

Im 58. Jahr des Vereinsbestehens fand Corona-bedingt die
Mitgliederhauptversammlung verspätet am 15. Mai 2022 auf dem Hof Südfeld
statt.

Der 1. Vorsitzende Michael Nitschke verlas zunächst die Tagesordnung und
berichtete über die Ereignisse des abgelaufenen Jahres. Die anwesenden
Mitglieder dankten dem Vorstand für seine hervorragende Arbeit, die sich
auch in der Bestätigung aller zur Wiederwahl gestellten Mitglieder
ausdrückte.

Nachfolgend ehrte Michael Nitschke langjährige Vereinsmitglieder für:

50 Jahre Mitgliedschaft: Ursula Einck; Hans-Jürgen Grolla
45 Jahre Mitgliedschaft: Ulrich Flühs
40 Jahre Mitgliedschaft: Werner Endberg
35 Jahre Mitgliedschaft: Jörg Graf
30 Jahre Mitgliedschaft: Arndt Hoffmann, Bernhard Schubinski, Günter
Schwering, Daniel Szkudlarek
25 Jahre Mitgliedschaft: Peter Scobel, Christian Sempt, Uwe Sempt
20 Jahre Mitgliedschaft: Rainer Isselhorst, Willi Thesen
10 Jahre Mitgliedschaft: Olaf Debudaj, André Grütering, Hans-Dieter
Grütering, Julian Grütering, Frank Koch, Beate Leicht, Ingo Leicht, Jens
Leicht, Jan Rudolph, Andreas Thyret, Wolfgang Vogt, Sven Waltemathe

(Anwesend waren von links nach rechts: Jens Leicht, Andreas Thyret,
Ulrich Flühs, Christian Sempt und Uwe Sempt)

Nach einem reichlichen Frühstücksbuffet wurden die Jahresberichte
verlesen. Bernhard Ulrich stellte sich als Wahlleiter zur Verfügung und
bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes zu 100 %.
Anschließend wählten die Mitglieder Michael Nitschke (Mitte) erneut zum
1. Vorsitzenden, Klaus Uehlemann (2.v.li.) und Martin Adler (2.v.re.) zu
stellvertretenden Vorsitzenden, Ulrich Freitag (1.v.li.) zum
Geschäftsführer und Heribert Fingerhut (1.v.re.) zum Kassierer. Auch der
erweiterte Vorstand wurde erneut wiedergewählt.

Klaus Uehlemann gab nach 10-jähriger Fluglehrertätigkeit sein Amt an
Sven Waltemathe ab. Die Leitung der Werkstatt wird über seine Tätigkeit
als stellvertretender Vorsitzender hinaus weiterhin von Klaus Uehlemann
übernommen; der Webmaster Matthias Hartmann und der Pressereferent
Thomas Kröhnoff wurden in ihrem Amt bestätigt. Günter Peters gab nach
fast 18 Jahren Tätigkeit die Platzpflege an Ulrich Pokwa ab. Lothar Pruß
gab die Aufgabe des Hallenwarts an Klaus Detro ab.

Im Jahr 2021 hat der Verein 5 neue Mitglieder werben können, 5
Mitglieder haben 2021 den Verein verlassen. Die Gesamtmitgliederzahl
beträgt aktuell 116 Personen.

Die FSV Vest e.V. hat sich auch für 2022 viel vorgenommen. Hierzu
gehören Veranstaltungen wie Flugtage und Wettbewerbe bzw. Schaufliegen
in unterschiedlichen Klassen, um auch den Kontakt mit anderen Vereinen
und Gastpiloten zu pflegen und zu fördern.

Bei den geplanten Veranstaltungen in 2022 mit internationaler
Beteiligung hofft die Flugmodellsportvereinigung Vest e.V. wie immer auf
gutes Wetter. Die Termine sind der Homepage zu entnehmen.

F3K Vest-Pokal 2022 - Ergebnisse - Results

weitere Bilder / more pictures

Der Vest-Pokal fand bereits zum 14. Mal, diesjährig vom 30.04. bis zum 01.05., bei sehr gutem Wetter und ausgezeichneter Laune aller Mitwirkenden statt, was auch für die Abendveranstaltung galt.

45 Piloten aus 10 Nationen haben aktuell an der erfolgreichen Veranstaltung mitgewirkt und Ihr ganzes Können gezeigt. Damit wurde nicht die Teilnehmerzahl der vergangenen Jahre erreicht, aber der Schwund war geringer als befürchtet. Für die Nationalmannschaften aus GER, NED, BEK, SWE und POL ging es für die diesjährige WM in der Slowakei an den Start, damit hatten wir ein sehr starkes, internationales Teilnehmerfeld unter den Piloten und der Vest Pokal bleibt weiterhin ein international anerkannter Wettbewerb in der Klasse F3K.

Auch die Weltmeister der Jahre 2017 - Vincent Merlijn - und 2019 - Henri Sander - waren mit von der Partie. Die Vorrunden gingen über elf Runden, der Sieger der Vorrunden war Vincent Merlijn aus Niederlande (Gewinner Vest Pokal 2017 und Weltmeister 2017) und er erhielt dafür den Pokal für die Contest Eurotour-Wertung – herzlichen Glückwunsch! Die besten zwölf Piloten haben dann das FlyOff ausgetragen, der Sieger war Steve Collin, d.h. nach 2019 ging der Pokal wieder nach Frankreich – auch hier unseren herzlichen Glückwunsch!

Die Wettbewerbsdurchführung ist inzwischen ziemlich digital. Der Wetttbewerbsablauf wird vollautomatisch von einer eigenen Software abgewickelt. Die Teilnehmer bekommen einen QR-Code, den sie einscannen und bekommen dazu in einer Online-App die Eingabemaske für Ihre Ergebnisse. Wir können uns dann auf Stichproben der Eingaben beschränken und sparen dabei einige Helfer ein.

Der Vest Pokal hat auch ein klares Statement für die Ukraine gesetzt. Die ukrainische Flagge war sowohl beim Briefing, beim Gruppenfoto als auch bei der Flaggenparade an unserem Sicherheitszaun sehr präsent. Es waren in der Vergangenheit schon mehrfach ukrainische Piloten am Start und zwei Hersteller von hochwertigen Modellen, u.a. auch für F3K, sind in der Donbass-Region angesiedelt. Die F3K-Gemeinde hat also zahlreiche Verbindungen in die Ukraine.

Im Anhang finden Sie die Ergebniss des F3K Vest-Pokal 2022.

Attached are the results of the 2022 F3K Vest-Pokal.


Anfliegen 2022 - Alle Wetter - Ein schöner Tag

Frühjahrserblühen

Am 03.04.2022 fand das offizielle Anfliegen als erstes organisiertes Vereinstreffen nach der langen Coronapause bei der FSV Vest. e.V. statt.
Wie es sich für einen anständigen April gehört waren fast alle Wetter dabei.
Wenn auch der herrliche Sonnenschein am Morgen durch ein paar wenige Schneeflocken und Wolken am späten Vormittag kurz unterbrochen wurde,
so war dies doch schnell wieder vorüber und die Sonne verwöhnte den restlichen nachmittag die doch zahlreich erschienenen Piloten.
Bei moderatem Wind gab es so manchen schön anzusehenden Flug von Flugzeugen aber auch Hubschraubern.
Überhaupt schien es, als würden alle das gesellige Beisammensein sichtlich geniessen.
So schmeckte dann auch die eine oder andere Bratwurst vom Holzkohlengrill besonders gut.
Eine willkommene, schöne Abwechselung in diesen doch eher betrüblichen Tagen.

weitere Bilder

F3K Vest Pokal 2022

Wir können in diesem Jahr endlich wieder den Vest Pokal bereits, dann zum 14. Mal veranstalten. Wir können uns glücklich schätzen, das wir in diesen Zeiten weiterhin in der Lage sind, unserem Hobby nachzugehen. Leider ist das ja für einen Teil unserer Freunde nicht möglich.

This year the Vest Pokal will be the 14th edition. We are very fortunate, that we can follow our passion in times like these. Unfortunately for some of our friends this isn’t possible this year.


Zur AnmeldungStarterlisteErgebnisse



Ausschreibung / Event Notification: Vestpokal_F3K_2022_Ausschreibung.pdf

Abrbeitseinsatz “Herten putzt sich raus“ 2022

Am 26.3.2022 fand nach 2 Jahren Coronapause der Termin für“ Herten putzt sich raus“ wieder statt.

Auch wir waren dabei und säuberten die Umgebung unseres Fluggeländes.

Vielen Dank an die fleißigen Helfer.

weitere Bilder

Seiten

Flugmodellsportvereinigung Vest e.V. RSS abonnieren